Spiraldichtungen

Der besondere Aufbau einer Spiraldichtung befähigt diese durch Kombination aus einem spiralförmig gewickeltem Weichstoffband und einem Edelstahlband zum Einsatz in kritischen Einsatzumgebungen und Hochdruckanwendungen. Konstruktionsbedingt können so Bauteildehnungsdifferenzen und daraus resultierende Dichtspaltänderungen ausgeglichen werden. Somit kann auch bei hohen Drücken und Temperaturen stets eine sichere Abdichtung gewährleistet und Leckageraten vermindert werden.

Spiraldichtung ohne Stütz- und Zentrierring für Flansche mit Nut und Feder
Typ HST-SPW
Spiraldichtung mit innerem Stützring für Flansche mit Vor- und Rücksprung
Typ HST-SPW-IR
Spiraldichtung mit Zentrierring für Flansche mit und ohne Dichtleiste
Typ HST-SPW-OR
Spiraldichtung mit innerem Stützring und äußerem Zentrierring 
Typ HST-SPW-IO
Technische Details
Normen:

DIN, ANSI/ASME, Werknorm oder kundenspezifische Norm

Werkstoffe:

1.4404

1.4541

1.4571

Füllmaterialien:

Graphit 

PTFE

Ihre Fragen. Unser Antworten. Übersenden Sie uns Ihr Anliegen!